Abbruch – Torture Alpium 2015


alpentour_logo_krankNach einer Woche im Sattel habe ich die Radreise beendet und bin von Landeck (AUT) mit diversen Zügen wieder zurück nach Hamburg gefahren.

Hinter dem Brenner machte sich eine leichte Erkältung bemerkbar. Neben den Temperaturen bis zu 40°C drückte diese zusätzlich meine Leistungsfähigkeit. Hoch zum Jaufenpass (2094 m) war ich derart erschöpft, dass ich die letzten 1,5 km schieben musste. Die Nächte verschlechterten meinen Zustand eher als ihn zu verbessern. Ich kämpfte mich noch über den Reschenpass (1455 m) und bis in die Schweiz nach Scoul weiter.

Noch etwas mehr als ein Tag und 500 Höhenmeter (auf ca. 90 km verteilt) vom Malojapass (1815 m) entfernt, entschied ich mich, nach einer weiteren heftigen Nacht im Zelt, die Heimreise anzutreten. Die Attraktivität des Engadins und der kommenden Schweizer Highlights sank unter der Erkältung und dem z.Zt. unglaublich hohen Preisniveau immens. So radelte ich auf dem Innradweg in entgegengesetzter Richtung nach Landeck.