Istanbul – Fünf Tage am Bosporus 2013


Kumkapi Restaurants Istanbul

Kumkapi Restaurants Istanbul

Im Herbst 2013 mache ich einen Trip nach Istanbul, eine der letzten Großstädte auf unserem Kontinent, die ich noch nicht besuchte und der Reiz der Entdeckung groß genug ist.

Vom Flughafen aus in der überfüllten Strassenbahn zum Hotel zeigt sich sofort, dass diese Stadt nicht langweilig ist. Pünktlich zum Lunch darf ich auf der Dachterrasse des Hotels die Sonne und die Rufe der Moscheen aus allen Richtungen genießen.

Es gibt unendlich viel zu sehen, die Hagia Sophia, die Blaue Moschee, die Zisterne, den Taksim Platz, den Bosporus, das Marmara Meer, den türkischen und ägyptischen Basar, die Menschen sämtlicher Kulturen und die vielen kleinen Gassen.

Stadtviertel und Strassenzüge, die nur einem bestimmten Handwerk folgen und trotzdem werden an jeder Ecke gegrillter Mais, frischer Granatapfelsaft und Teigwaren angeboten. 

Sehr zu empfehlen ist die Schifffahrt das Goldene Horn und den Bosporus hinauf vorbei an den Stadtteilen Besiktas, Galatasaray und dem Leanderturm (Mädchenturm). Auch ein Spaziergang über die mit unzähligen Fischern gesäumte Galatabrücke bis hinauf zum Galata-Turm gehört dazu. Ein besonderes Highlight ist das Abendessen in Alt-Istanbul im Stadteil Kumkapi.